Schlagwort-Archive: Videobeweis

Felix Zwayer muss gesperrt werden!

Zwayer_Skandal

 

Zugegeben: Wenn der eigene Verein von einer „Fehlentscheidung“ eines Schiedsrichters betroffen ist, dann reagiert man allergischer als wenn es um irgendeinen anderen betrogenen Verein geht. Diesen Beitrag hätte ich aber höchstwahrscheinlich auch geschrieben, wenn die betroffenen Vereine ganz andere gewesen wären – die gesamte Sachlage ist zu gravierend, um als „Fußballfan mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitsempfinden“ einfach darüber hinweg zu schauen. Felix Zwayer muss gesperrt werden! weiterlesen

Bayern – Bonus und Dusel? BVB-Bonus und Dusel!

Lahm_unglücklich

 

Seit vielen Jahrzehnten kursiert in Fußball-Deutschland das Märchen vom außergewöhnlichen Glück der Fußballmannschaften des FC Bayern, dem sog. „Bayern-Dusel“, und vom zusätzlichen „Bayern-Bonus“, einer Unterstützung vor allem durch die nationalen Schiedsrichter, wenn der Dusel alleine nicht ausreichend ist. Bayern – Bonus und Dusel? BVB-Bonus und Dusel! weiterlesen

Kurze Nachbetrachtung zu Madrid – Bayern

Realer Bonus

Zum gestrigen Spiel der Bayern muss man wohl nicht mehr viel schreiben. Fast jeder der das Spiel gesehen hat, hat sich heute schon in den Social Media geäußert. Die Bayernfans waren wütend und fassungslos – die Bayernhater fast ausschließlich gehässig und hämisch. Die 0,01%, die nicht diesen Gruppen zuzuordnen sind, vernachlässige ich hier.

Das Spiel in Madrid war eine einzigartige Werbeveranstaltung für den Videobeweis. Für die Ewiggestrigen und diejenigen, die solch ausufernden Gehässigkeiten nach Fußballspielen sogar gut finden („emotional“), habe ich persönlich kein Verständnis.

Zum vorentscheidenden 2:2: Wenn der Assistent mit freier Sicht bei einem quasi ruhenden Ball nicht bestochen gewesen sein sollte, dann ist er einer der blindesten der Fußballgeschichte – die unterste Ungarische Liga könnte dann vielleicht gerade noch seinem Niveau entsprechen.

Wenn ich meinem Frust noch ein wenig freien Lauf lassen darf: Ich finde es aberwitzig und albern, wenn in deutschen Gazetten ein „Rekordler“ gefeiert wird, der außer irregulären Toren (fast) Nichts zum Spiel beigetragen hat. In diesem Fall ist mir sogar die sonst von mir so verhasste Polemik lieber als die peinliche (deutsche) Anbiederung. Im umgekehrten Fall würde in Spaniens Zeitungen nicht einmal der Name des Torschützen erwähnt, sondern sich ausschließlich darüber beschwert, wie sehr der eigene Meister betrogen wurde. Nicht Real-Madrid-Fans aus Spanien haben mir heute Nacht geschrieben, dass ihnen dieser „Robo“ (Raub, Diebstahl, Betrug) leid tun würde …