Schlagwort-Archive: FC Bayern Historie

FC Bayern – Historie  — der „Bayerndusel“

1975_Europapokalsieg

 

Der sog. „Bayerndusel“ – ein ebenso ärgerliches wie ausgelutschtes Thema, welches aber zum Ärgernis aller Bayern(fans) immer wieder auftauchen wird. Und wenn man der Süddeutschen Zeitung glauben will, hat dieses „unverschämte Glück“ der Bayern sogar eine Geburtsstunde: Heute vor 43 Jahren besiegte der FC Bayern in seinem zweiten Endspiel um den Europapokal der Landesmeister im Pariser Prinzenpark den englischen Meister Leeds United, wenn man die Spielanteile betrachtet, sicher „glücklich“ mit 2:0. FC Bayern – Historie  — der „Bayerndusel“ weiterlesen

Der Fußballgott ist ein Vollpfosten – Teil 2

Super Bayern_Madrid 2018

 

Der sog. „Fußballgott“ entpuppt zum wiederholten Male als „Totalversager“. Im Champions League Halbfinal-Duell zwischen Real Madrid und dem FC Bayern ist leider einmal mehr die über 180 Minuten klar bessere Mannschaft unverdient und unglücklich ausgeschieden.

Gerade das gestrige 2:2 in Madrid dient nahezu als Lehrfilm, warum das Märchen von den Dusel-Bayern und vom Bayern-Bonus der größte Schwachsinn ist, seit Fußball gespielt wird. Der Fußballgott ist ein Vollpfosten – Teil 2 weiterlesen

Die unglaubliche Geschichte des ersten Länderspieltores des FC Bayern

Gablonsky_Max

 

Max Gablonsky war in seinem 2. Länderspiel am 26. März 1911 der Torschütze zum 6:1 beim 6:2-Sieg über die Schweiz.

Er erzielte als Rechtsaußen an der Seite von Fritz Förderer, Gottfried Fuchs und Eugen Kipp in der 90. Minute sein einziges Länderspieltor – und jetzt kommt es: dieses Tor wurde in den DFB-Statistiken bis 2011 irrtümlich Gottfried Fuchs zugeschrieben! Erst auf Initiative des Sohnes von Gablonsky und der des FC Bayern München (Erlebniswelt, Archivar) änderte der DFB im September 2011 – nach 100 Jahren! – die Statistik. Er ist damit nicht nur der erste Spieler des FC Bayern München der zu Länderspielehren kam (1910 beim 0:3 gegen Begien), sondern zugleich auch der Erste, dem ein Länderspieltor gelang.

 

https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/fc-bayern-muenchen/article13658954/Das-100-jaehrige-Raetsel-um-ein-Tor-fuer-Deutschland.html

 

Münchner Traditionsverein – FC Bayern

unionsbrau4unionsbrau3

 

Als der Sponsor des TSV 1860, Hasan Ismaik, Anfang der Woche im Überschwang nach dem Zweitliga-Sieg über den Nürnberger Club einmal mehr von DEM Münchner Traditionsverein schwadronierte, rang dies dem historisch interessierten Anhänger des FC Bayern allenfalls ein Lächeln ab. Denn der Münchner Traditionsverein im Fußball trägt rot.

Wie zum Beweis dessen kehrte der Verfasser dieses Beitrags gestern völlig zufällig im Unionsbräu in der Münchner Einsteinstraße ein, unbeabsichtigt der Historie seines Lieblingsvereins auf der Spur. Münchner Traditionsverein – FC Bayern weiterlesen

Hanns Braun – der erste „Superstar“ der Rothosen

hanns-braun

Heute leider ziemlich in Vergessenheit geraten war Hanns Braun vor dem Ersten Weltkrieg einer der populärsten, wenn nicht sogar der populärste deutsche Sportler. Als sportliches Multitalent erlangte er zudem in seinem Beruf als akademischer Bildhauer hohes Ansehen in der Münchner Gesellschaft, vor allem in jenen Kreisen, die sich mit der wachsenden Popularität der verschiedenen Sportarten befassten. Hanns Braun – der erste „Superstar“ der Rothosen weiterlesen

Der FC Bayern und seine ruhmreiche Geschichte

Bulle Roth

 

Heute vor sage und schreibe 40(!) Jahren holte sich der FC Bayern im Glasgower Hampden Park gegen den französischen Meister AS St. Etienne den Titel-Hattrick im Europapokal der Landesmeister!

Torschütze zum 1:0 (57. min.) war per Freistoß Franz „Bulle“ Roth. Der Bulle entschied übrigens mit seinen Toren auch das Endspiel im Pokalsiegerwettbewerb 1967 (1:0 n.V. gegen Glasgow Rangers in Nürnberg) und vorentscheidend das Landesmeistercupfinale 1975 gegen Leeds United (2:0 in Paris; Torschütze zum 2:0 war natürlich der „Bomber“ Gerd Müller)! Der FC Bayern und seine ruhmreiche Geschichte weiterlesen