Fußballgeschichte – FC Bayern gegen Ajax Amsterdam

Cruyff_Beckenbauer

Wenn heute Abend in der Champions League Gruppe E der FC Bayern in der Münchner Allianz Arena auf Ajax Amsterdam trifft, dann treffen nicht nur die Rekordmeister und –pokalsieger ihrer jeweiligen Länder aufeinander, sondern auch zwei Vereine, die den europäischen Vereinsfußball zeitweise dominiert und geprägt haben. Interessant dabei ist, dass sich die beiden Clubs eigentlich nie auf Augenhöhe getroffen haben, obwohl die Bayern von „Kaiser Franz“ die Amsterdamer von „König Johan“ 1974 als europäischer Dominator abgelöst haben.

Auch am heutigen Abend tritt Ajax im München, obwohl aktueller Tabellenführer der CL-Gruppe E (nach dem 3:0 gegen AEK Athen), als krasser Außenseiter an – die Wettquote für einen Bayernsieg ist 1,22.

Ajax Amsterdam zählt wie der der FC Bayern zu einem kleinen elitären Kreis von europäischen Vereinen, der alle drei europäischen Titel gewonnen hat: Landesmeistercup/Champions League, Europapokal der Pokalsieger und UEFA Cup/Europa League. Real Madrid zählt beispielsweise nicht zu diesem Kreis, weil die „Königlichen“ nie den Europapokal der Pokalsieger gewonnen haben. Beide Vereine gehören außerdem zum erlauchten Kreis der europäischen Triple Sieger – Amsterdam 1972, Bayern 2013.

Im Europapokal trafen beide Vereine ausschließlich in der Königsklasse aufeinander – und jedes Mal war es eine klare Angelegenheit.

1972/73 setzte sich Ajax im Viertelfinale mit 4:0 und 1:2 gegen Bayern durch, 1994/95 im Halbfinale mit 0:0 und 5:2 – beide Male erklommen die Amsterdamer am Ende auch den europäischen Fußballthron.

Bayern setzte sich dagegen 1980/81 mit 5:1 und 1:2 im Achtelfinale durch, scheiterte aber später im Halbfinale sehr unglücklich am FC Liverpool. 2004/05 lauteten die Gruppenergebnisse gegen Ajax 4:0 und 2:2 aus Sicht der Bayern – Chelsea war dann im Viertelfinale 2005 die Endstation für Bayern.

Neben Real Madrid (fünf Mal in Folge 1956-60; drei Mal in Folge 2016-18) sind Ajax (1971-73) und Bayern (1974-76) die einzigen beiden Vereine, die die „Königsklasse“ drei Mal und mehr in Folge gewinnen konnten. Die Bayern lösten die Holländer dabei in der Saison 1973/74 ab – wirklich ernsthafte Konkurrenten waren die beiden erstaunlicherweise aber nie. Wobei man sagen muss, dass der Gesamtscore vom Viertelfinale 1973 (5:2 pro Ajax) wesentlich klarer aussieht, als die Angelegenheit in der Realität war. Beim Hinspiel in Amsterdam spielten die Bayern eine souveräne erste Hälfte und gingen beim damaligen Seriensieger verdient mit 0:0 in die Halbzeitpause. Eine für die damalige Bayernmannschaft ungewöhnliche Fehlerserie in der 2. Halbzeit ließ sie jedoch zu hoch mit 0:4 untergehen. Von vier Halbzeiten gewann Ajax damals nur eine – diese genügte jedoch letztendlich, um souverän weiter zu kommen.

Apropos klare Verhältnisse und Triple-Sieger: Am 4. August 1972 trat der damalige Triple-Sieger Ajax Amsterdam zum Freundschaftskick im Grünwalder Stadion beim FC Bayern an. Auch die Bayern feierten wenige Wochen zuvor den dritten Deutschen Meistertitel (nach 1932 und 1969) ihrer Vereinsgeschichte und sechs Spieler aus ihren Reihen wurden im Juni 1972 mit Deutschland Fußball-Europameister. Die Bayern, sehr früh in der Saisonvorbereitung, hatten an jenem Abend jedoch keine Chance und gingen mit 0:5 unter. Sehr zum Leidwesen des Autors dieses Artikels, der damals als kleiner Junge zusammen mit seinem Vater als Zuschauer in der Stehhalle des Grünwalder Stadions anwesend war.

Sechs Jahre später, am 7. November 1978, sollten sich die Bayern fürchterlich für diese Klatsche rächen, auch wenn der Anlass dafür eigentlich ein unpassender war: Beim Abschiedsspiel von Johan Cruyff demütigten die Bayern Ajax in deren Stadion mit sage und schreibe 8:0 (3:0)! Einige unschöne Gegebenheiten vor dem Spiel machten die Bayern um Paul Breitner, Kalle Rummenigge und Gerd Müller derart wütend, dass sie den Holländern und dem bedauernswerten Cruyff diese Blamage zukommen ließen.

Dieses Spiel wird in diesem Beitrag bestens beschrieben: http://www.spiegel.de/sport/fussball/debakel-1978-wie-die-bayern-koenig-johan-den-abschied-vermiesten-a-509293.html

Die Folge war damals, dass König Johan seine Fußballschuhe doch noch nicht an den Nagel hängte, anschließend drei Jahre in den USA kickte und erst nach der Saison 1983/84 (als Spieler vom Ajax-Erzrivalen Feyenoord!) endgültig seine aktive Karriere beendete.

Ich rechne übrigens auch heute Abend mit einer Fortsetzung der klaren Ergebnisse zwischen den beiden Vereinen und tippe auf ein 3:0 für Bayern!

 

Advertisements

7 Kommentare zu „Fußballgeschichte – FC Bayern gegen Ajax Amsterdam“

  1. Hoffentlich sehen wir gegen Gladbach am Samstagabend wieder die „richtigen Bayern“ …

    Anfang nächster Woche auf alle Fälle ein Petersgradmesser-Beitrag zur „Situation beim FCB“ … hoffentlich wieder positiv gestimmt.

  2. „Ich rechne übrigens auch heute Abend mit einer Fortsetzung der klaren Ergebnisse zwischen den beiden Vereinen und tippe auf ein 3:0 für Bayern!“

    Da hast Du Dich wohl aber leider vertan 😉

    1. Ja, da habe ich die Kovac-Truppe in der Tat viel stabiler eingeschätzt.
      Nach glänzenden 15 Anfangsminuten mit dem frühen 1:0 durch Hummels reichte eine einzige Chance für Ajax, um das gesamte Bayernteam zu verunsichern )-:

      Kovac jetzt aber deswegen in Frage zu stellen, wie vielerorts geschehen, halte ich für völlig verfrüht, nein sogar für Wahnsinn … Aber seine Totalrotation ist wohl wirklich nach hinten los gegangen.

      Es ist aber noch gar nichts passiert. Wenn die Form der ersten Bundesligapartien wieder gefunden wird (woran ich keinen Zweifel habe), dann ist schnell alles wieder gut.

  3. Petersgradmessers Ausflüge in die Fußballgeschichte / Geschichte des FCB —- immer wieder ein Genuss und einmalig im Netz!

    Danke!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s