1:2 Niederlage gegen Real Madrid … schon wieder 😣😣

IMAG0528

Schon wieder unnötig wie ein Kropf …

Man hat das GefĂŒhl, dass irgendein perverser außerirdischer Drehbuchautor sich fĂŒr dieses Duell eine neue perfide sadistische Version des Spielverlaufs ausgesucht hat …

WĂ€re dieser Sadist ein Bayernfan, dann hĂ€tte er schon nach 20 Spielsekunden Madrid leiden lassen – ist er aber nicht. Deswegen konnte Thomas MĂŒller Robert Lewandowskis ungenaues Zuspiel nach sehr guter Balleroberung und bester Situation nicht zum 1:0 verarbeiten.

Nach ganzen vier Spielminuten saß Arjen Robben plötzlich auf dem Rasen – zwei Minuten spĂ€ter wurde er durch Thiago ersetzt. HĂ€tte wie 2013 (Viertelfinale gegen Juve: Robben ersetzt nach einer Viertelstunde Toni Kroos) eine „positive FĂŒgung von oben“ sein können. War sie leider nicht: Der zum Spiritus Rector des Bayernspiels befĂ€higte Thiago erwischte leider einen rabenschwarzen Tag.

28. Minute: Liebt der sadistische (außerirdische) Autor einfach nur die Dramatik? Joshua Kimmich schießt aus spitzem Winkel zum 1:0 fĂŒr Bayern ein.

33. Minute: Nein, Sadist bleibt Sadist: Jerome Boateng liegt auf dem Rasen, scheint eine schwere Muskelverletzung zu haben und wird eine Minute spĂ€ter fĂŒr Niklas SĂŒle ausgewechselt.

34. Minute: Der eigentlich begnadete Techniker Franck Ribéry verstolpert frei vor dem Tor in bester Position die Riesenchance zum 2:0. Was ist denn da los?

34. – 44. Minute: Ein „königlicher HĂŒhnerhaufen“ verliert vollkommen die Spielkontrolle und kann sich glĂŒcklich schĂ€tzen, dass Bayern die völlige Konfusion in der Defensive nicht zum 2:0 oder 3:0 ausnĂŒtzt.

37. Minute: Brutalo-Foul von Carvajal an Rafinha (Gestrecktes Bein gegen Knie). Was macht Schiedsrichter Kuipers aus der „WM-spielfreien Region Holland“? Er kĂŒmmert sich um die Bayernbank, welche bei der Szene verstĂ€ndlicherweise komplett aufgesprungen ist. Welche Karte wird er dem Spanier anschließend zeigen? „UEFA-konform“, wenn es sich um den Lieblingsverein des EuropĂ€ischen Fußballverbandes handelt, gar keine 🙄😏😣

44. Minute: Quasi aus dem Nichts der unverdiente Ausgleich fĂŒr Madrid. Man spĂŒrt das hĂ€mische Grinsen des Sadisten und ahnt Schlimmstes.

46. Minute: Es wĂ€re die perfekte Antwort der Bayern gewesen. Monsterkopfballchance fĂŒr Lewandowski. Eigentlich perfekte Kopfballhaltung des Polen, aber der Aufsetzer kommt zu zentral auf Madrids Keeper Keylor Navas.

Halbzeitpause: Nachdem Kuipers den Madrilenen zuletzt einige hĂ€rtere Aktionen (Carvajal!) hat durchgehen lassen, wetten alle Bayernfans, dass die Bayern die erste gelbe Karte im Spiel erhalten werden. Wette kommt nicht zustande, weil es aufgrund der einheitlichen Meinung keinen Wettgegner gibt. Schade, denn diese Wette wĂ€re natĂŒrlich gewonnen worden (Der Sadist …)

47. Minute: Erster „Abschluss“ des Spiels von Madrids angeblicher Tormaschine CR7. Sein Schuss aus 20 Meter halblinker Position geht kurz vor der rechten Eckfahne ins Seiten-Aus 😂😂😂
Nachdem es sich bei ihm um den gewĂ€hlten Weltfußballer handelt sein Arbeitsnachweis aus der ersten Halbzeit: Eine – mehr oder weniger – dreiste Schwalbe und ein gegen SĂŒle gnadenlos verlorenes Laufduell (Die User von OneFootball wĂ€hlen ihn trotzdem ganz knapp hinter Kimmich zum zweitbesten Spieler der Partie – die haben aber auch im Gegensatz zu mir Ahnung vom Fußball 😏🙄).

50. – 57. Minute: Die Bayern kommen immer besser ins Spiel, aber

57. Minute Real Madrid macht wieder aus dem Nichts ein Tor – 1:2. Nach einem Eckball fĂŒr Bayern ein ganz dicker Bock von Rafinha, der als letzter Mann den Ball verliert. Madrid in Person von Asensio gnadenlos.
Besonders bitter fĂŒr Rafinha: Nie spielte er in seinen 7 Jahren beim FCB besser als den letzten Wochen —- der Sadist klopft sich vor VergnĂŒgen auf die Schenkel 😣

57. – 94. Minute: Die Bayern vergeben eine Vielzahl an besten Chancen (Lewandowski, MĂŒller, RibĂ©ry). Die bekannten madrilenischen MĂ€tzchen nehmen in einem sehr Ă€rgerlichen Maße zu. Im Gegensatz zu den Bayern und ihren Fans bringen diese MĂ€tzchen den Schiedsrichter aus dem Tulpenland aber nicht aus der Ruhe. Fast schon liebevoll kĂŒmmert er sich um die von argen Wehwehchen geplagten „königlichen (Schau-)Spieler“ (auch durch scharfe Grashalme verursachte blutige Schnitte am Finger sind natĂŒrlich zu beachten 😗).

Den Bayern gehen am Schluss – auch leicht entnervt – die KrĂ€fte aus. Vor allem Bayerns bester Spieler Franck RibĂ©ry ist ab der 70. Minute eigentlich mausetot – und bleibt in der Offensive trotzdem der MĂŒnchner Aktivposten bis zum Schluss. Nachdem auch Javi Martinez in der 75. Minute wegen einer Kopfverletzung gegen Corentin Tolisso ausgewechselt worden war, konnte Jupp den 35-jĂ€hrigen nicht mehr auswechseln.

Schlusspfiff: Der Sadist ist begeistert. Ebenso einige deutsche Real Madrid-Fans im Stadion, welche die „arroganten Erfolgsfans“ des FC Bayern nach dem Schlusspfiff provozieren. Der dreisteste unter ihnen stellt sich als Österreicher – im Ramos-Trikot – heraus. Nachdem der gebĂŒrtige Sevillaner Ramos in Fußball-Spanien nicht gerade als der hellste Kopf gilt, hat sich dieser heißblĂŒtige Madridista aus der Alpenregion ganz sicher unbewusst das absolut zu ihm passende Trikot ausgesucht. đŸ€ŁđŸ˜Ž

PS: Es bleibt eine knappe Woche Zeit, den sadistischen Fußball-Autoren zu finden. Wenn das und sein UnschĂ€dlichmachen gelingt, dann lautet die Finalpaarung am 26. Mai in Kiew Liverpool gegen Bayern 😜😝

Advertisements

7 Kommentare zu „1:2 Niederlage gegen Real Madrid … schon wieder 😣😣“

  1. Sehen die Spanier auch so. Aus der Marcia: MARCA: „Europas Terror. Der Champion schaut bereits auf Kiew. Real befindet sich mittlerweile in einem Status, bei dem man schlechter spielt als Bayern und trotzdem in MĂŒnchen gewinnt. Bitter fĂŒr Bayern die schnellen AusfĂ€lle von Robben und Boateng. Ribery war der große deutsche Albtraum, Keylor Navas rettete zweimal glĂ€nzend gegen ihn. Real kann sich mit dem Resultat glĂŒcklich schĂ€tzen. Kroos hat schon bessere Tage gehabt.“

    1. Oder. Pais: „Real fliegt mit dem Autopiloten. Bayern hatte Real bis zum Schluss in den Seilen. Real ließ zu viel zu und bot außer der Tore wurde kaum etwas, was einen Sieger ausmacht. Diesmal war nicht mal Ronaldo anwesend. So ist Fußball, nunmal unerklĂ€rlich.“

      1. Nachdem die deutschen Medien bekanntlich, wenn es um den FC Bayern geht, sehr „zurĂŒckhaltend“ sind, gab es gestern auch UnterstĂŒtzung von Madrids Erzrivalen aus Barcelona: Mit Videomaterial haben die dokumentiert, dass es 3 Elfmeter fĂŒr Bayern hĂ€tte geben können, einer davon sogar ein absoluter MUSS-Elfmeter: Foul an Lewandowski bei einer Flanke in der 1. Halbzeit. Die ganze Stadionkurve ist daraufhin aufgesprungen, mindestens ein halbes Bayernspieler auf Kuipers zugelaufen – nur der Kaskopp wollte nichts gesehen haben )-:

        Auch wenn es einige nicht hören wollen: Das Spiel war wiedermal Werbung fĂŒr den Videobeweis. Denn wenn ein Schiedsrichter(gespann) partout nicht fĂŒr dich pfeifen will, dann bekommt er / es noch eine korrigierende Instanz. Wird diese auch ignoriert wird, dann hat der Schiedsrichter nachfolgend richtig Ärger. OK, bei der UEFA ist das alles relativ….

  2. Björn Kuipers war auch ganz sicher kein Heimschiedsrichter ))-:

    Wenn das Foul von Carvajal kein (Dunkel-)Gelb war, dann war Riberys Foul, fĂŒr welches er verwarnt wurde, gar kein Foul….

    Welche Beziehungen genießt Real Madrid bei den „Unparteiischen“?

    Zu CR7: Abgesehen von seiner fast schon wahnwitzig schlechten Leistung. Er begeht eine lachhafte Schwalbe, schießt den Ball weg, als schon lange abgepfiffen war und nimmt dann bei seinem vermeintlichen Tor den Ball ganz klar mit dem Oberarm mit. Wie viele gelbe Karten hĂ€tte man da insgesamt geben können?
    Und dazu die rhetorische Frage: Wie viele hat er tatsÀchlich bekommen?

  3. Wieder sehr guter Beitrag; mein erster Gedanke gestern beim Rausgehen aus dem Stadion war auch, ob des wohl heuer a schlechte Kopie von letztem Jahr sein soll.
    Wenn’s aber a bissl Gerechtigkeit im Fußball gibt, muss Bayern ins Finale kommen und Madrid im Bernabeu rausschmeißen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s