Mia san mia?

Bayern vor Atleti

Ehrlich gesagt mag ich diesen FC Bayern Slogan nicht allzu sehr, weil er so häufig falsch gebraucht, wenn nicht sogar missbraucht wird …

Wenn ich derzeit in den Bayern-Foren (auch den anspruchsvolleren!) stöbere, habe ich jedoch eher das Gefühl, dass die „Mehrheit“ (zumindest die lauteren Zeitgenossen) eher aktuell das FCB-Motto hat „Mia san Sch….“!

Alles alles wird schlecht geredet, obwohl der FCB so gut wie Deutscher Meister ist, und das zum vierten Mal hintereinander – neuer Bundesligarekord! Und zwar vor einem Verein, der zwar in der BL schon fünf Mal Deutscher Meister wurde, aber dieses Jahr wohl einen Punktevereinsrekord in der BL aufstellen wird und punktemäßig der beste Tabellenzweite der BL-Geschichte ist!

Der FC Bayern steht zudem im Pokalfinale und zum fünften Mal hintereinander im Champions League Halbfinale – ebenfalls Vereinsrekord! Mehr als 3x (1974-76; 1999-2001) hat man das bislang in der Vereinshistorie nie geschafft!

Trotzdem wird auf alles und jeden gemeckert!!

Ein kleines Beispiel: es ist noch nicht so lange her, dass Großteile der FCB-Fanschar der Meinung waren, dass man gar keine Tore mehr aus Standards und Weitschüssen machen würde. Nun hat man zuletzt häufiger solche Tore erzielt … und schon heißt es: Die Bayern machen gar keine Tore mehr aus dem Spiel heraus! Es gibt sogar Fans, die machen sich Sorgen, weil Spiele „nur“ aufgrund von „Traumtoren“ (Ribéry gegen Frankfurt) gewonnen wurden  …

Abgefälschte Schüsse (1:0 Vidal in Berlin) oder Eigentore (das 1:0 in Stuttgart) sind fast schon unter der Bayernwürde – sollte man die als FC Bayern überhaupt annehmen dürfen? Es ist aber noch nicht so lange her, da diskutierten wir in der Arena, dass der FCB – im Gegensatz zu seinen Konkurrenten – kein großes Glück bei solchen „dreckigen“ Toren hätte  …

Man kann nur hoffen, dass die Bayernmannschaft mental besser auf das schwere Champions League Auswärtsspiel am Mittwoch in Madrid eingestellt ist als Großteile seiner Anhängerschaft … Und es bleibt zu hoffen, dass es alle Bayernfans am Spätabend des 28. Mai auch wirklich mitbekommen werden, wenn das Team an jenem Abend in Mailand eventuell ein zweites Triple in der FCB-Vereinsgeschichte gewinnen sollte. Denn es bleibt zu befürchten, dass einige weiter diskutieren könnten, weil das Siegtor kein „typisches Bayerntor“ wäre – und man auf diese Weise nicht adäquat („Bayern-like“) den Champions League Titel geholt hätte.

PS: Und dann schießt man in einem großen Finale das entscheidende Tor in Weltklassemanier, wird anschließend daran gemessen und kann eigentlich fast nur noch enttäuschen, weil das nicht in jedem anderen Spiel auch gelingt. Mario Götze lässt grüßen!  😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s