FC Bayern – vor dem Saisonfinale

IMAG2263

Für die Bayern und ihre Fans ist am Samstag die Fußballsaison ungewohnt früh zu Ende – in den letzten fünf Jahren folgte dem letzten Bundesligaspieltag mit Ausnahme von 2015 immer noch mindestens ein Finale. Somit kommt schon jetzt so etwas wie Wehmut auf, wenn man an den Samstag denkt: Mit dem gebürtigen Münchner und Mannschaftskapitän Philipp Lahm beendet ein Spieler seine Karriere, den man in den Annalen des Vereins sicherlich in die Rubrik „Bayern-Legende“ einordnen wird. Mit dem sympathischen Basken Xabi Alonso beendet zudem eine weitere „Fußball-Legende“ seine Fußballlaufbahn. FC Bayern – vor dem Saisonfinale weiterlesen

Bayern – Bonus und Dusel? BVB-Bonus und Dusel!

Lahm_unglücklich

 

Seit vielen Jahrzehnten kursiert in Fußball-Deutschland das Märchen vom außergewöhnlichen Glück der Fußballmannschaften des FC Bayern, dem sog. „Bayern-Dusel“, und vom zusätzlichen „Bayern-Bonus“, einer Unterstützung vor allem durch die nationalen Schiedsrichter, wenn der Dusel alleine nicht ausreichend ist. Bayern – Bonus und Dusel? BVB-Bonus und Dusel! weiterlesen

2:3 im Pokal-Halbfinale gegen den BVB

FCB-BVB-Javi-Reus

 

Ein extrem unglücklicher Spielverlauf – oder soll man sagen „dumm – dümmer – FCB“?

Wie schon im Halbfinale 2015 gegen denselben Gegner ist auch das diesjährige Scheitern fast schon aberwitzig.

Nach dem unglücklichen 0:1 in der 19. Minute durch Marco Reus – bei dem sich Javi Martinez, Sven Ulreich und Philipp Lahm an Unkonzentriertheit und Tollpatschigkeit gegenseitig übertrafen – kamen die Bayern grandios zurück und drehten das Spiel durch Tore von Javi Martinez und Mats Hummels. Die 25 Minuten vor der Pause waren mit Sicherheit die besten der gesamten Saison, vor allem was die Zweikampfführung betraf. 2:3 im Pokal-Halbfinale gegen den BVB weiterlesen

Der FC Bayern vor dem Pokal-Hit gegen den BVB

FCB-BVB_Pokal

Zum sechsten Mal in Folge kommt es im DFB-Pokal zu einem Aufeinandertreffen zwischen Bayern und Dortmund – 2012, 2014 und 2016 sogar jeweils im Berliner Finale. Seit Mitte der 90er Jahre hat dieses Duell mehr Brisanz als jedes andere im deutschen Fußball, in den letzten Jahren wurde es mehr und mehr in Anlehnung an die Situation in Spanien als „deutscher Klassiker“ tituliert. Häufig wird in diese Spielpaarung aber von außen noch wesentlich mehr hinein interpretiert als sie eigentlich hergibt, vor allem wenn es ein Pokalspiel in der Endphase der Saison ist. So schaukeln die Medien auch Ende April 2017 die Bedeutung in der Form hoch, als dass der Ausgang des heutigen DFB-Pokal-Halbfinals gegen Borussia Dortmund entscheidend für die Bewertung der FCB-Saison 2016/17 sein soll. Der FC Bayern vor dem Pokal-Hit gegen den BVB weiterlesen

Kurze Nachbetrachtung zu Madrid – Bayern

Realer Bonus

Zum gestrigen Spiel der Bayern muss man wohl nicht mehr viel schreiben. Fast jeder der das Spiel gesehen hat, hat sich heute schon in den Social Media geäußert. Die Bayernfans waren wütend und fassungslos – die Bayernhater fast ausschließlich gehässig und hämisch. Die 0,01%, die nicht diesen Gruppen zuzuordnen sind, vernachlässige ich hier.

Das Spiel in Madrid war eine einzigartige Werbeveranstaltung für den Videobeweis. Für die Ewiggestrigen und diejenigen, die solch ausufernden Gehässigkeiten nach Fußballspielen sogar gut finden („emotional“), habe ich persönlich kein Verständnis.

Zum vorentscheidenden 2:2: Wenn der Assistent mit freier Sicht bei einem quasi ruhenden Ball nicht bestochen gewesen sein sollte, dann ist er einer der blindesten der Fußballgeschichte – die unterste Ungarische Liga könnte dann vielleicht gerade noch seinem Niveau entsprechen.

Wenn ich meinem Frust noch ein wenig freien Lauf lassen darf: Ich finde es aberwitzig und albern, wenn in deutschen Gazetten ein „Rekordler“ gefeiert wird, der außer irregulären Toren (fast) Nichts zum Spiel beigetragen hat. In diesem Fall ist mir sogar die sonst von mir so verhasste Polemik lieber als die peinliche (deutsche) Anbiederung. Im umgekehrten Fall würde in Spaniens Zeitungen nicht einmal der Name des Torschützen erwähnt, sondern sich ausschließlich darüber beschwert, wie sehr der eigene Meister betrogen wurde. Nicht Real-Madrid-Fans aus Spanien haben mir heute Nacht geschrieben, dass ihnen dieser „Robo“ (Raub, Diebstahl, Betrug) leid tun würde …

 

„Es gibt Leute, die denken Fußball ist eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist.“ (Bill Shankly, schottischer Fußballspieler und –trainer, 1913-1981)